Natur, Garten und Tiere. Nagati das Lexikon für jeden.

 Natur Garten & Tiere

Nagati




 

Startseite Chat Forum Externes Forum

Passen Kleinkinder und Katzen zusammen?

Was man beachten muss, damit einer innigen Freundschaft nichts im Wege steht.

„Katzen und Kleinkinder passen einfach nicht zusammen“,  sagen viele Experten. Denn: Katzen wollen nicht verfolgt oder grob angefasst werden, fühlen sich bedrängt von hektischen Bewegungen und geraten bei Lärm und Geschrei in Alarmstimmung.

Vor allem aber kleine Kinder unter drei Jahren packen schon mal grob zu, weil ihre Feinmotorik noch nicht entwickelt ist und ihre Bewegung oft noch etwas unkoordiniert ist. Hartnäckig können sie der Katze hinterher rennen – oft auch mit Gebrüll. „Katzen in einer Familie mit Kleinkinder aufzunehmen, ist eine Herausforderung“, sagt Brigitte Eilert – Overbeck, Autorin mehrere Tier – Ratgeber. „Eltern brauchen eine Menge Umsicht, Gelassenheit und Geduld, um sie zu meistern. Sie sollten Katze und Kleinkind nicht mit einander alleine lassen und sie müssen ein gutes Vorbild abgeben.“ Je besser die Eltern die vierbeinigen Neuankömmlinge verstehen, desto unkomplizierter können sie ihre Kinder mit ihnen vertraut machen. Sie können ihnen zeigen, wie die Katze gestreichelt werden will und wo: sanft über Kopf, Rücken und Flanken streichen und dem schnurren der Samtpfote lauschen. Dies ist auch für Kleinkinder ein Riesengenuss.

Nicht den empfindlichen Bauch streicheln. Griffe nach Ohren, Augen und Schwanz sind ohnehin tabu. Unterbunden werden müssen auch Versuche, die Katze gegen ihren Willen festzuhalten.

Beim Spielen gilt vor allem: Hände weg! Spiele mit Bällen, Federwisch und Katzenangel (unter Aufsicht) bergen keine Verletzungsrisiken und sorgen für Spaß. Und: Für die Vierbeiner sollte es stets sichere Rückzugsgebiete geben, betont der Industrieverband Heimtierbedarf IVH e.V.

Login
News
Archiev
Navigation
Hilfreiches
Online
Counter
Suche
W-P ® V2.47.2