Natur, Garten und Tiere. Nagati das Lexikon für jeden.

 Natur Garten & Tiere

Nagati




 

Startseite Chat Forum Externes Forum
Wolfs-Beratung zentral 15.02.2016 - 15:30

Bei Fragen rund um den Wolf sind in Deutschland die Länder zuständig – nun sollen sie dabei von einer Beratungsstelle des Bundes unterstützt werden. Ziel ist es, Konflikte künftig leichter zu lösen und Daten über das Wildtier zentral zu sammeln.

10. Februar 2016

Im sächsischen Görlitz wird ein bundesweites Wolfs-Beratungszentrum eingerichtet, wie Bundesumweltministerin Barbara Hendricks aktuell bekanntgab. Dadurch sollen die zuständigen Landesbehörden unterstützt werden, zum Beispiel wenn ein wolfsähnliches Tier auf einem Foto identifiziert werden soll. Auch um das Verhalten eines einzelnen Wolfes zu bewerten, stehen die Experten des neuen Zentrums beratend zur Seite. Eine weitere Aufgabe ist die Dokumentation bundesweiter Daten über den Wolf – wie Vorkommen, Totfunde oder Schadensfälle. Sie sollen zentral gesammelt werden, um einen Überblick über die Wolfssituation in Deutschland zu erhalten.

Dieses Fordert NABU schon länger

Der NABU, der sich schon länger für die Einrichtung eines solchen Kompetenzzentrums ausgesprochen hat, freut sich über diese Entwicklung. NABU-Präsident Olaf Tschimpke betont: „Eine zentrale Koordinierungsstelle, die alle Erfahrungen und Daten bündelt und auswertet, ist ein wichtiger Schritt für einen fundierten länderübergreifenden Erfahrungsaustausch im Umgang mit dem Wolf.“ Wichtig ist dabei allerdings auch die Transparenz: Mit der Stelle muss ein Wissenstransfer zwischen Bundesländern, Bund und Öffentlichkeit gefördert werden

zurück drucken

Login
News
Archiev
Navigation
Hilfreiches
Online
Counter
Suche
W-P ® V2.47.2